FAQ

Selbstverständlich stellen Sie sich als Unternehmer die Frage, wo Ihre Daten in Zukunft gespeichert werden und wie sicher diese und das gesamte IT-System sind. Optimales Private Cloud Computing setzt ein Vertrauensverhältnis zwischen Anbieter und Unternehmen voraus. Dies hat sich die Quentia mit der Quentia Private Cloud zum Ziel gesetzt.

Häufige Fragen, die wir Ihnen gerne beantworten:

Wo werden die Daten gespeichert?

Ihre Daten befinden sich ausschließlich in den Rechenzentren der Quentia am Standort Gersthofen und somit im Bereich der deutschen Rechtsprechung. Gerne können Sie sich vor Ort unsere Rechenzentren mit den umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen ansehen.

Wer hat Zutritt zu den Rechenzentren?

Die Rechenzentren sind mit mehreren Zugangskontrollen gesichert und videoüberwacht. Es haben ausschließlich berechtigte Mitarbeiter der Quentia Zutritt.

Was passiert bei einem Stromausfall?

Im Falle eines Stromausfalles greifen sofort unsere Notfallmaßnahmen, die die weitere Versorgung mit Strom garantieren. Der Betrieb unserer Rechenzentren wird durch Stromschwankungen oder Stromausfälle nicht beeinträchtigt.

Was passiert, wenn ein Server ausfällt oder kaputt geht?

Alle relevanten Komponenten der Server und Speichergeräte sind redundant ausgelegt, so dass defekte einzelne Komponenten keine Auswirkung auf den Betrieb des Gerätes haben. Sollten größere nicht vorhersehbare Umwelteinflüsse eintreten, wie zum Beispiel Brand oder Wasserschäden, übernimmt automatisch das gespiegelte Rechenzentrum den Betrieb. Unsere Rechenzentren liegen räumlich deutlich voneinander getrennt.

Gerate ich in eine Abhängigkeit?

Sie bleiben zu jeder Zeit alleiniger Inhaber Ihrer Daten und können sich diese jederzeit aushändigen lassen. Wenn Sie den Private Cloud-Vertrag kündigen, werden Ihnen schnellst möglichst Ihre Daten übermittelt, so dass keinerlei Lock-in Gefahr besteht.